Mama-Baby-Yoga

Mama-Baby-Yoga ist eine sanfte aber effektive Möglichkeit der Rückbildung nach der Geburt eines Babys. Gemeinsam mit deinem Baby kannst du dir eine Auszeit vom Alltag gönnen und gleichzeitig etwas für deine Frauengesundheit tun.

Für wen ist Mama-Baby-Yoga geeignet?

Mama-Baby-Yoga ist für Mütter nach der Geburt ihres Kindes geeignet, welche ihren Rückbildungsprozess durch gezieltes Yoga begünstigen wollen. Dieser Kurs soll nicht den Rückbildungskurs der Hebamme ersetzen, sondern vor allem als zusätzliche Möglichkeit der Rückbildung nach der Geburt eines Kindes gesehen werden. Mama-Baby-Yoga richtet sich also an alle frisch gebackenen Mamis mit ihren Babys von 0-6 Monaten.

Wann kann ich mit Mama-Baby-Yoga beginnen?

Sofern dein Wochenbett (ca. 6-8 Wochen nach Entbindung) beendet ist und du dich gut fühlst, kannst du mit Rückbildungsyoga beginnen. Kläre deine Teilnahme aber immer im Vorhinein mit deinem Frauenarzt oder deiner Hebamme ab – ganz besonders bei eventuellen Rissen oder Schnitten.

Nach einem Kaiserschnitt solltest du dir mindestens 8-10 Wochen nach der Entbindung Zeit geben, sodass die Wunden gut verheilt sind. Hole dir auch hier unbedingt eine Zustimmung von deinem Frauenarzt oder deiner Hebamme.

Worauf liegt der Fokus?

Mama-Baby-Yoga dient in erster Linie der Unterstützung des Rückbildungsprozesses nach der Geburt eines Kindes. Der Fokus liegt hierbei ganz besonders auf der Beckenbodenmuskulatur. Du wirst lernen wie das Becken aufgebaut ist und aus welchen Muskelschichten der Beckenboden besteht. Die einzelnen Muskelschichten gilt es zu trainieren, sodass eine Anspannung wie auch eine Entspannung wieder im geregelten Maße vollzogen werden kann. Durch eine Geburt wird die Beckenbodenmuskulatur sehr elastisch, sodass das Baby sich seinen Weg bahnen kann. Um Spätfolgen, wie beispielsweise Inkontinenz zu verringern, ist es essentiell die Beckenbodenmuskulatur wieder zu trainieren. Yoga eignet sich dafür besonders gut. Im Mama-Baby-Yoga kannst du nicht nur deine Wahrnehmung für deinen Beckenboden schulen sondern auch sanfte Übungen ausführen, die deinem Körper ganzheitlich dabei unterstützen wieder in Form zu kommen.

Warum sollte ich zum Mama-Baby-Yoga gehen?

Mama-Baby-Yoga unterstützt dich, nach diesem großen Öffnungsprozess wieder beim Zusammenziehen. Die Asanas (Übungen) sind ganzheitlich auf dich und dein Baby abgestimmt.

Weitere Effekte sind:

  • Austausch und soziale Kontakte mit gleichgesinnten Mamis
  • Vernetzung, Tipps und Anregungen
  • Entspannung und Meditation
  • Atemübungen
  • Stärkung der Mama Kind Bindung
  • Kraft sammeln für den Alltag

Gerade nach einem Kaiserschnitt haben manche Frauen das Gefühl, dass Ober- und Unterkörper wieder zusammengeführt werden müssen. Um diese oder andere Dysbalancen im Körper wieder auszugleichen, können gezielte Mediationen unterstützen.

Wo kann ich mich anmelden?

Wenn du dich gerne für das Mama-Baby-Yoga anmelden möchtest, dann klicke gerne hier im Kursplan direkt auf den Kurs.

Ich freue mich auf dich und dein Baby.

 

 

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.